50. Generalversammlung Schützenverein Lathen-Dünefehn e.V.

Im Mai fand die 50. Generalversammlung des Schützenvereins Lathen-Dünefehn statt.

Der ursprüngliche Termin im Februar wurde in diesem Jahr auf Mai verschoben.

Der Vereinsvorsitzende Hermann Perk führte in seinem Geschäftsbericht aus, dass das vergangene Jahr pandemiebedingt erneut sehr besonders war.  Das Feiern des jährlichen Schützenfestes war ebenso wenig möglich, wie auch andere Vereinsaktivitäten. Ein geplanter Weihnachtsmarkt musste aufgrund von Beschränkungen wieder gestrichen werden. 

"Ja, es soll Schützenfest gefeiert werden!" fuhr Hermann Perk mit den Aussichten auf das kommende Vereinsjahr fort. So befinde man sich schon in den Vorbereitungen um ein Fest in gewohnter Weise ausrichten zu können. Außerdem befinde sich der Vorstand bereits in den Vorbereitungen für das Jubiläumsschützenfest zum 50 Jährigen Bestehen im Jahr 2023. Es wurden hierzu die ersten Planungen vorgestellt und um Mithilfe der Vereinsmitglieder gebeten , da man dieses große Fest nicht nur gemeinsam feiern, sondern auch vorbereiten wolle.

 

Der Bericht des Schießwartes fiel in diesem Jahr kurz aus, da lediglich ein Plakettenschießen durchgeführt werden konnte. Eine hohe Beteiligung mit sehr guten Ergebnissen und entsprechenden Auszeichnungen gab es zu vermelden.

 

Im Kassenbericht erläuterte der Kassenwart Thorsten Kruse die aktuelle Kassenlage.

Er stellte fest, dass man trotz der schwierigen Situation eine gesunde finanzielle Situation habe.

Die Kassenprüfer bescheinigten dem Kassenwart eine ordentliche und einwandfreie Kassenführung.

 

In diesem Jahr wurden 6 Schützen zu Offizieren befördert.

Der stellvertretende Oberst Heinz Peters begrüßte Tom Stephan, Christian Illenseer, Timo Röttger, Hendrik Perk, Lars Klahsen und Julian Peters neu im Offizierskorps.

 Vorstand Gruppe 2021

 

Für besondere Verdienste im Schützenverein wurden Michael Schubert und Helmut Hüppmeier ausgezeichnet.

Plakette

Zum Abschluss bedankte sich der 1. Vorsitzende für das große Interesse und den reibungslosen Verlauf der Generalversammlung  bei allen Mitgliedern.